Wertschöpfung

„Erfolgsstrategie: Verschwendung identifizieren“

Wieviel Reserven stecken in den Prozessen?

Prozesse setzten sich aus unterschiedlichen Tätigkeiten zusammen, jedoch haben nicht alle Aktivitäten einen direkten Nutzen. Konzentrieren Sie sich auf die Tätigkeiten, die den Nutzen unmittelbar erhöhen. Ist solch ein Mehrwert nicht vorhanden, sprechen wir von Verschwendung.

Absicht der Wertschöpfungsanalyse ist es, die Verschwendungen zu beseitigen, die Durchlaufzeit, Kosten und Qualität der Abläufe beeinflussen und das Erreichen der Ziele erschweren oder verhindern.

Besondere Bedeutung kommt den Blind- und Fehlleistungen zu. Diese mindern die Wertschöpfung bzw. verzehren mehr Kosten, bis die gewünschte Wertsteigerung erreicht ist. Sie stehen im Gegensatz zur werterhöhenden Nutzleistung, dem eigentlichen Zweck eines Prozesses. Verbessern Sie den Nutzen der Aktivitäten, so dass Sie nie wieder unnötig suchen, telefonieren, nachfragen und warten müssen.

Informationen zum Certified Workflow-Manager (OM) mit Hochschulzertifikat