Prozessdokumentation

„Ein Bild sagt mehr als tausende Worte. Malen Sie diesen Satz mal!“

Kennen Sie den Ablauf Ihrer Prozesse wirklich?

Prozessdokumentation ist gelungen, wenn ein Außenstehender, der über keine Informationen verfügt, die wesentlichen Aufgaben, Hilfsmittel und Probleme des jeweiligen Teams sofort erkennen kann. Durch modellierte Prozessgrafiken wird nicht das gesprochene Wort ersetzt, sondern eine Diskussion angeregt.

Die Methode hilft, sich schnell einen Überblick über alle wichtigen Arbeitsschritte zu verschaffen. Probleme können besser diskutiert werden, da die Teilnehmer sich auf einen gemeinsamen Punkt konzentrieren. Sie sind in der Lage wesentliche Informationen zu filtern und eine Informationsüberflutung zu vermeiden.

Das Ziel ist, Probleme für das Team sichtbar zu machen, so dass Prozesse mit Unterstützung der Leitung selbstständig verbessert werden. Dies schafft Transparenz und gewährleistet das Verfolgen von Zielen.

Video: Das IWiG 4-Phasen-Modell