Workflow-Management Life-Cycle

„Die Digitalisierung ist nicht nur ein Thema der IT - vorab sollten die Prozesse richtig fließen“

Wie funktioniert Workflow-Management?

Es braucht die organisatorische Verankerung, einen professionellen und effizienten Managementprozess sowie die Einbeziehung relevanter Berufsgruppen. Die so ermöglichte Ausschöpfung von Verbesserungspotenzialen darf keine einmalige Aktion bleiben, denn im Laufe der Zeit bringt nur der geschlossene Kreislauf nachhaltige und dauerhafte Wettbewerbsvorteile.

Durch die transparente Vorgehensweise werden Einarbeitungszeiten reduziert und die Planungssicherheit erhöht. Die Wieder- und Weiterverwendung der Projekterfahrungen reduzieren das Projektrisiko und ermöglichen eine schnelle und kostengünstige Umsetzung. Der Return on Investment stellt sich kurzfristig ein. Wir empfehlen ein Phasenmodell, welches einen ganzheitlichen Ansatz zur Dokumentation, Analyse und kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen liefert.

Zum Video: IWiG 5 Phasen-Modell